██████╗██╗   ██╗██╗     ███████╗██████╗  ██████╗ ███████╗
██╔════╝╚██╗ ██╔╝██║     ██╔════╝██╔══██╗██╔════╝ ██╔════╝
██║      ╚████╔╝ ██║     █████╗  ██║  ██║██║  ███╗█████╗
██║       ╚██╔╝  ██║     ██╔══╝  ██║  ██║██║   ██║██╔══╝
╚██████╗   ██║   ███████╗███████╗██████╔╝╚██████╔╝███████╗
 ╚═════╝   ╚═╝   ╚══════╝╚══════╝╚═════╝  ╚═════╝ ╚══════╝
 ------------------WE LOVE THE WEB-----------------------
29 Mar. 2016

Vergeigte Chancen durch mangelnde UX

Eine aktuelle Studie1 über das Kaufverhalten bei Neuwagen in Deutschland zeigt:
–> 64 % der KundenInnen informieren sich vorab im Web über ihr Auto
–> über die Hälfte der Autos werden individuell konfiguriert

Das sind wunderbare Nachrichten für unsere Branche, aber! und das “aber” ist entscheidend:
Laut Studie sind die Konfiguratoren oft umständlich und nutzerunfreundlich. Kurz zusammengefasst verschenken Fahrzeughersteller wegen Schwachstellen der User Experience ihre Verkaufschancen.

Die Probleme der Online-Konfiguratoren liegen in folgenden Bereichen:

  • mangelhafte optische Darstellung des konfigurierten Fahrzeugs
  • keine aussagekräftigen Fotos zu relevanten Ausstattungen
  • fehlende Hinweise auf bessere Ausstattungen mit nur geringem Preisunterschied
  • keine Recommendation, wie beispielsweise “Andere Kunden kauften auch”

Zudem werden die Daten der Konfigurationen selten ausgewertet, um Wissen über die Kundenpräferenzen zu sammeln. Wie das Beispiel von mymuesli.com zeigt, sind das wertvolle Informationen, die auch in eine Stangenproduktion einfließen können.

Es reicht für Unternehmen also nicht, nur auf den Individualisierung-Trend aufzuspringen, die Strategie, ein handfestes Konzept und eine ausgeklügelte User Experience sind vor allem bei interaktiven Tools wie Konfiguratoren entscheidend!

Quellen:
FAZ
Heise

  1. Studie von Simon Kucher & Partner, die seit 2010 laufend deutsche Internet-Fahrzeugkonfiguratoren von 36 Autoherstellern bewertet. (Studienleiter: Matthias Riemer) 

back to blog